Die fünf schönsten Strände Bornholms

Strand von DueoddeBornholm verfügt über unendlich viele Badestellen am Meer – und jede hat ihren ganz eigenen Charme. Ich habe meine fünf Lieblingsplätze an den Sandstränden der Insel rausgesucht. Wer eher auf Steinstrände steht, der findet im nördlichen Teil der Insel reichlich Auswahl. Hier also die Sandstrand-Favoriten:

Platz 5: Der Waldstrand: Bassebo
Wer es gerne schattig mag, der findet an diesem Strand die perfekte Mischung aus Wald und Strand. Mit dem Rad oder Auto fährt man bis zum Parkplatz am des Bossebovej nahe Dueodde. Im feinen Sand findet sich garantiert ein ruhiges Plätzchen. Am Parkplatz gibt ein WC, sonst aber keinerlei Infrstrauktur. Dafür das Rauschen von Bäumen und Meer.

Platz 4: Der Familienstrand: Balka
Der perfekte Strand für Familien mit (kleinen) Kindern. In der geschützten Bucht von Balka geht es ewig lang ganz flach ins Wasser. Auch mit kleinsten Kindern oder Babys ist hier also Badespaß garantiert. Erwachsene hingegen müssen etwas laufen bis sie tatsächlich schwimmen können. Am Strand gibt es zudem Kiosk und Café für Eis und Limo. Wer sich sportlich betätigen will, kann auch das Angebot der Surfschule nutzen. Beruhigend zu wissen: dieser Strand ist überwacht und permanent mit Badewächtern besetzt.

Hullehavn 
Platz 3: Der Hipster-Strand: Hullehavn
Kurz vor Svaneke liegt der Sandstrand von Hullehavn in einer kleinen, geschützten Bucht. Am steil ansteigenden Hang gibt es viele Liegeplätze und das kleine „Hafen“becken erleichtert den Einstieg für große und kleine Schwimmer. Weiter draussen schwimmt man wunderschön umgeben von Felsen oder kann auch vom Sprungturm in die Ostsee eintauchen. Dank des kleinen Kiosk, der neben Eis und Getränken wirklich leckere, kleine Speisen anbietet, ist auch die Verpflegung gesichert. Der Hullehavn ist in den letzten Jahren insbesondere bei jüngeren Touristen und Einheimischen beliebt geworden. Deshalb werden hier am Wochenende mitunter auch laute Partys abgehalten und ohne Tätowierung fühlt man sich schon mal fehl am Platze. Aber unter der Woche immer noch ein ruhiger und sehr schöner Strand – mit der besten Verpflegung.

Platz 2: Der einsame Strand: Sose
Bornholms Strände sind selten überfüllt, aber im Juli kann es gerade am Wochenende an dem einen oder anderen schönen Platz schon mal etwas voller werden. Wer dann lieber seine Ruhe haben will, der findet diese in der Sosebucht und an den angrenzen Stränden. Die Bucht befindet sich ca. 1km hinter dem Flughafen: einfach dem Sosevej gen Ostsee folgen. Am Ende der Straße gibt es einen kleinen Parkplatz, von dem man einem steilen Pfad runter ans Meer folgt. Und dort gibt es dann nur noch einen schmalen Strand und Leere. Der Einstieg ins Wasser ist etwas steinig, aber das Meer wunderbar.

Dueodde 
Platz 1: Der Karibikstrand: Dueodde
Mehrfach zum schönsten Strand Dänemarks gewählt, ist der kilometerlange Sandstrand von Dueodde tatsächlich der schönste der Insel. Feinster weißer Sand, der früher für Sanduhren genutzt wurde, lässt einen an Karibik statt an Ostsee denken. Der bekannteste Zugang erfolgt über den Fyrvejen, an dessen Ende ein großer Parkplatz mit Restaurant, Einkaufsmöglichkeit und WCs zu finden ist. Zudem befindet sich hier der Krølle Bølle Kiosk mit dem besten Softeis der Insel. Über Bohlen gelangt man durch die Dünen an den Strand. Ähnlich sieht es beim Zugang über den Skroggegardsvejen aus. Am Strand selbst gibt es außer Sand, einem Beachvolleyballfeld und zwei Toren keine weitere Infrastruktur. Wer Abwechslung sucht, läuft durch die Dünen oder klettert die 192 Stufen zum Dueodde Leuchtturm hinauf.
In den letzten Jahren tauchen hier leider vermehrt wieder Algen auf. Falls das der Fall ist, einfach zum Waldstrand (Platz 5) fahren – dort ist der Strand meist frei.

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppEmpfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *