Einkaufen

In allen großen Orten Bornholms gibt es Supermärkte. Die großen Ketten heißen Kvickly, Brugsen und Fakta. Als Discounter kommt der auch in Deutschland bekannte netto in Frage.

In vielen Orten gibt es noch kleine Bäckereien, sonstige Lebensmittelgeschäfte sind aber nahezu ausgestorben. Dafür gibt es an den Straßen zahllose kleine Verkaufsstände, die über eine Kasse des Vertrauens (meist eine kleine Sparbüchse) funktionieren. Dort gibt es häufig Eier, Marmelade, Brennholz und saisonale Früchte zu kaufen. Leider nur noch sehr selten auch Gemüse.

Immer beliebter werden hingegen wieder Hofläden (Gaardbutik), die häufig aber nur ein einziges Produkt (zB Senf, Honig oder Fleisch) im Angebot haben.

Erwähnenswert sind noch die lokalen Wochenmärkte, auf denen dann viele Produzenten zusammenkommen. Dies sind die regelmäßigen Markttage:
Dienstag: Sandvig, Aakirkeby
Mittwoch: Svaneke, Allinge, Rønne (Store Torv)
Donnerstag: Hasle, Nexø
Freitag: Gudhjem, Rønne (Lille Torv), Nexø, Aakirkeby
Samstag: Svaneke, Snogebæk, Rønne (Store Torv), Hasle
Sonntag: Gudhjem

Der beste Metzger der Insel ist Jørgen Christensen von Hållegard. Den besten Käse gibt es bei Birgit von Ostehjørnet (Østergade 40, Rønne). Die besten Bäcker sind Bettina und Michael von Jensens Bageri, die auch hervorragende Kuchen machen. Und der beste Räucherfisch? Das muss man selbst in einer der vielen Räuchereien herausfinden (aber die in Svaneke ist auf jeden Fall gut 🙂 ).

Erstaunlich ist, wie schwierig es auf Bornholm inzwischen geworden ist frischen Fisch zu kaufen. Eigentlich gibt es nur noch zwei Optionen: den Fischladen Laksen im Hafen von Rønne (Øernes Kaj 1) und der Kauf direkt ab Kutter. Bei letzterem hilft die Webseite havfriskfisk.dk

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppEmpfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *